fbpx

Produkte für biologisches Gärtnern

dickmaulruessler xl

Dickmaulrüssler

Die ca. 1 cm großen, nachtaktiven Käfer verursachen typischen buchtenartigen Blattrandfraß an hartlaubigen Pflanzen. Den größeren Schaden richten allerdings die im Boden lebenden ca. 0,5 bis 1 cm großen, weißen Larven des Käfers an. Sie fressen die Feinwurzeln, welche für die Wasseraufnahme verantwortlich sind und können so ein Absterben der Pflanze verursachen. Die Weibchen legen von Mai bis August bis zu 800 Eier, aus denen nach ca. 2 Wochen die Larven schlüpfen. Diese überwintern im Boden, verpuppen sich und ab April entwickeln sich neue Käfer.

 

Wie bekämpfen?

Käfer: Die Dickmaulrüssler sind nachtaktiv und können in der Nacht eingesammelt werden. Alternativ können Verstecke aus z.B. einem Brett unter den Sträuchern bereitet werden, wo die Käfer tagsüber Unterschlupf suchen.

Larven: Die Larven der Dickmaulrüssler können mit den Nematoden "Nematon" aus der Nützlings-Bestellkarte effektiv und einfach bekämpft werden. Die mikroskopisch kleinen Fadenwürmer dringen über Körperöffnungen in den Schädling ein, der infolgedessen innerhalb weniger Tage stirbt. Die Nematoden werden im Frühjahr und im Herbst mit dem Gießwasser ausgebracht. Anschließend sollte der Boden konstant feucht gehalten werden. Nützlinge sind eine wirkungsvolle und nachhaltige Alternative zum chemischen Pflanzenschutz.