Diese Seite drucken

Eierschwammerl mit Knödel

Eierschwammerlsauce für 4 Personen

  • ½ kg Eierschwammerl
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Bund Petersilie
  • 50 g Butter
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • ¼ l Schlagobers
  • Salz, Pfeffer

Masse für 8 Semmelknödeln

  • ca. 6 alte Semmeln (vom Vortag) oder ¼ kg Semmelwürfel
  • 50 g Butter
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Bund Petersilie
  • ¼ l Milch
  • 2 Eier
  • 1 Prise Muskatnuss, gerieben
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung der Semmelknödel

  1. Zwiebel würfeln und Petersilie fein hacken. Wahlweise die fertigen Semmelnwürfel oder die in kleine Stücke geschnittenen Semmeln in eine Schüssel geben.
  2. Milch im Topf kurz erhitzen und mit den Eiern gut verquirlen, salzen und über die Semmelwürfel gießen
  3. Butter in einer Pfanne zerlassen und die Zwiebel darin glasig anschwitzen, danach Petersilie kurz mitdünsten.
  4. Die angedünstete Zwiebel-Petersilie Mischung unter die Semmelmasse mischen (dies gelingt am besten mit den Händen)
  5. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken und ca. 15 Minuten durchziehen lassen
  6. Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen, die Hände befeuchten und etwa 8 Knödel formen.
  7. Knödel ins wallende Wasser geben, Hitze reduzieren (das Wasser sollte leicht köcheln) und für etwa 15 - 18 Minuten bei nicht zugedecktem Topf ziehen lassen.

Zubereitung der Eierschwammerlsauce

  1. Eierschwammerl putzen und hierbei die kleineren Schwammerl ganz lassen, größere Schwammerl können grob zerteilt werden.
  2. Butter in einer Pfanne zerlassen und die Zwiebel darin glasig anschwitzen, Petersilie kurz mitdünsten.
  3. Eierschwammerl dazugeben, salzen und pfeffern und zugedeckt ca. 5 Minuten dünsten.
  4. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und einkochen lassen.
  5. Bei Wunsch mit Schlagobers aufgießen und nochmals einkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit

Eierschwammerl Rezept Download

Gelesen 170 mal gelesen.